Navigieren auf Gymnasium St. Antonius

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Fertig Theater – Schöne Bilanz des Wahlpflichtfaches

19.03.2018

Mit der Aufführung am Samstag, den 17.03. beendete das Wahlpflichtfach Theater die diesjährige Saison. Mit dem Stück "Matto regiert" von Friedrich Glaser wurde ein anspruchsvolles Stück auf die Kollegi-Bühne gebracht. Die Zuschauer zeigten sich kritisch, doch mehrheitlich begeistert ob der Leistung der Schülerinnen und Schüler.

Mit der Aufführung am Samstag, den 17.03. beendete das Wahlpflichtfach Theater die diesjährige Saison. Mit dem Stück "Matto regiert" von Friedrich Glaser wurde ein anspruchsvolles Stück auf die Kollegi-Bühne gebracht. Die Zuschauer zeigten sich kritisch, doch mehrheitlich begeistert ob der Leistung der Schülerinnen und Schüler.

Mit der letzten Aufführung und dem Dankesessen fand das Theaterprojekt seinen diesjährigen Abschluss. Seit dem Sommer 2017 wurde unter der Leitung von Marco Knechtle daran gearbeitet, die drei Aufführungen auf die Beine zu stellen. Die wichtigste Arbeit erfolgte auf der Bühne, galt es nach der Zuteilung der Rollen doch, sich in das anspruchsvolle Stück einzuarbeiten. Viel Text galt es zu verinnerlichen, diesem galt es schliesslich auf der Bühne in der jeweiligen Rolle "Leben" einzuhauchen". 

Grosser Aufwand betrieb Rolf Keller, welcher sich für das Bühnenbild verantwortlich zeigte. Neben den aufwändigen Aufbauten investierte er auch viel Zeit in die Beschaffung der zahlreichen zeitgenössischen Requisiten. Für Rolf Keller war dies angesichts seiner baldigen Pensionierung die letzte Inszenierung an unserer Schule.

Die Gruppe "modern dance" unter der Ägide von Cordelia Alder setzte Stimmungen des Theaterstücks gekonnt in Performance um. Eindrücklich war die Darstellung der manipulativen Kraft von "Matto", welcher in einer Tanzdarbietung alle anderen um sich herum kreisen liess, sie bisweilen wegschubste, schlug und dann sogleich wieder einfing. 

Im Maschinenraum des Theaterschiffs agierte das Team Technik und Catering. Auf der Empore galt es, die Lichtstimmungen, die Videoprojektionen und die Toneinspielungen zeitgerecht zu platzieren. Das Team Catering bot mit der Bar im Haupteingang eine reichhaltige Auswahl an Speis und Trank.

Man darf gespannt sein, welches Stück nächstes Jahr auf die Bretter des Theatersaal gelangen wird.

Weitere Informationen.

Fusszeile