Navigieren auf Gymnasium St. Antonius

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Maturafeier unter freiem Himmel

20.06.2018

Erstmals in der Geschichte des Gymnasiums fand die Maturafeier unter freiem Himmel, im Innenhof des Gymnasiums, statt. Alle 45 Maturandinnen und Maturanden hatten die Prüfung bestanden und durften am 15. Juni stolz ihr Maturazeugnis in Empfang nehmen. Besondere Auszeichnungen erhielten Severin Rusch, Mauro Neff und Viviane Spirig. In seiner Maturarede gab Lehrer Markus Studhalter den Maturae und Maturi drei Gedanken mit auf den Weg: Erstens dürften sie zwar stolz sein auf das Erreichte, sich aber nicht zu viel darauf einbilden. Zweitens bringe das Privileg, eine solche Ausbildung genossen zu haben, auch die Verpflichtung mit sich, Verantwortung für andere zu übernehmen. Und drittens forderte er sie auf, klar, eindeutig und kompromisslos zu reden. Sowohl die von der Serie „How I met your mother“ inspirierte Maturarede von Zoe Neff als auch der von Riana Steinmann und Severin Rusch selbst komponierte Matura-Song schilderten die sechs vergangenen Jahre aus der Sicht der Schülerinnen und Schüler. Der mit viel Witz und Ironie gespickte Rückblick und die bestechende Lockerheit der Vortragenden begeisterten das Publikum.

Bild Legende:

Erstmals in der Geschichte des Gymnasiums fand die Maturafeier unter freiem Himmel, im Innenhof des Gymnasiums, statt. Alle 45 Maturandinnen und Maturanden hatten die Prüfung bestanden und durften am 15. Juni stolz ihr Maturazeugnis in Empfang nehmen. Besondere Auszeichnungen erhielten Severin Rusch, Mauro Neff und Viviane Spirig.

In seiner Maturarede gab Lehrer Markus Studhalter den Maturae und Maturi drei Gedanken mit auf den Weg: Erstens dürften sie zwar stolz sein auf das Erreichte, sich aber nicht zu viel darauf einbilden. Zweitens bringe das Privileg, eine solche Ausbildung genossen zu haben, auch die Verpflichtung mit sich, Verantwortung für andere zu übernehmen. Und drittens forderte er sie auf, klar, eindeutig und kompromisslos zu reden.

Sowohl die von der Serie „How I met your mother“ inspirierte Maturarede von Zoe Neff als auch der von Riana Steinmann und Severin Rusch selbst komponierte Matura-Song schilderten die sechs vergangenen Jahre aus der Sicht der Schülerinnen und Schüler. Der mit viel Witz und Ironie gespickte Rückblick und die bestechende Lockerheit der Vortragenden begeisterten das Publikum.

Weitere Informationen.

Fusszeile