Navigieren auf Gymnasium St. Antonius

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

SODI-Chlaus

06.12.2018

Die Sodalische Marianität (SODI) feierte den Chlaus und nahm Neumitglieder auf.

Bild Legende:

SODI-Chlaus und Neuaufnahme

Am Montag, 03.12.2018, wurden die Schülerinnen und Schüler des 2. Gym in die Gemeinschaft der Sodalen aufgenommen.

Traditionsgemäss wurde dieser Anlass von den Leiterinnen und Leiter des 5. Gym organisiert. In diesem Jahr mussten diejenigen, die aufgenommen werden wollten, verschiedene Spiele mit einem Ballon absolvieren. So musste jede und jeder unter anderem einen Ballon so gross wie möglich aufblasen, ohne dass dieser platzte. Die aufgeblasenen Ballone wurden um die Füsse gebunden und in der Dunkelheit versuchte jeder dem anderen den Ballon zu zertreten. Der Gewinner, dem sein Ballon bis zum Schluss unversehrt blieb, wurde mit Schokolade ausgezeichnet.

Die Neu-Sodalen durften sich ins grosse Sodi-Buch eintragen und erhielten als Erinnerung an die Aufnahme den heiss begehrten Sodi-Pin. Anschliessend wurden die 2. Gym von den übrigen Sodalen würdevoll «rübergeworfen», so dass die Aufnahme auch ihre Gültigkeit hatte.

Am gleichen Abend war auch der Sodi-Chlaus zu Gast. Anders als in den vergangenen Jahren übernahmen nicht die 6. Gym das Amt des Chlaus und des Schmutzlis, sondern sie engagierten Lehrpersonen für diese würdevolle Aufgabe. Wie fortschrittlich die Sodi ist, zeigte sich in der Wahl der Personen: als Schmutzli amtete ein arabisch-sprechender Frankophone und der Samichlaus war eine weibliche Biologielehrerin.

Der Chlaus (oder die Chlaus?) wusste allerlei Wissenswertes und mehr oder weniger Geheimes über die Sodalen und viele der Anwesenden durften mit einem kleinen Präsent nach Hause gehen.

Weitere Informationen.

Fusszeile