Navigieren auf Gymnasium St. Antonius

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sodi Nachmittag

29.05.2019

Die Marianische Modalität, kurz SODI, ist ein Verein des Gymnasiums St. Antonius. Ältere Schülerinnen und Schüler betreiben dabei wertvolle Jugendarbeit.

Bild Legende:

SODI-Kochwettbewerb vor Auffahrt

Das SODI-Jahr 2019 wurde abgeschlossen mit dem Vor-Auffahrts-Spielplausch. Auf dem Programm stand ein Kochwettbewerb in drei Stufen. Als erste Stufe gab es den Auftrag, die im Areal verteilten Esswaren zu suchen und einzusammeln. Prinzip: „De Schneller isch de Gschwinder“. Die zweite Stufe bestand aus einem Spielplausch, in dem die drei SODI-Gruppen Punkte sammeln konnten, um damit nachher noch fehlende Esswaren und Kochutensilien einzutauschen.

Da das Wetter nicht mitmachte, musste die dritte Stufe, das Kochen, Tischdecken und Essen drinnen stattfinden. Das heisst, sie durfte drinnen stattfinden – allerdings nur für die zwei Gruppen, die in den Vorausscheidungswettbewerben die ersten zwei Plätze belegt hatten. Die dritte und letzte Gruppe musste ihr Menu auf dem Cheminée-Grill im Regen und in Kochtöpfen von zweifelhafter Sauberkeit zubereiten. Als sich dann in einem Topf auch noch eine Spinne fand, fürchtete der Sodalenpräses um die Moral der Gruppe. Aber die Sorge war grundlos. Tapfer trotzten die Sodalen den Widrigkeiten und zauberten ein genauso wunderbares Mahl auf den Tisch wie die zwei Indoorgruppen. Die Jury, bestehend aus dem Vorbereitungsteam, wurde bei jeder Gruppe freundlich zu Tisch gebeten und kostete mit Augen und Gaumen die dargebotenen Köstlichkeiten. Die Ausmarchung war derart eng, dass es einen Stichwettbewerb brauchte, um die Siegergruppe zu bestimmen, die dann als erste zum Desserttisch zugelassen war. Es war ein toller Anlass und ganz herzlichen Dank an dieser Stelle allen Kochteams. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Rolf Bossart

 

 

Weitere Informationen.

Fusszeile