Navigieren auf Gymnasium St. Antonius

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Unsere Wanderung ins Wallis

Schüler/Schülerin:
Klasse:

Enzler Mischa / Hörler Luca
4B

Im Frühjahr mussten wir alle entscheiden, was für eine Begabungsförderung wir im neuen Schuljahr machen wollten. Da wir beide nicht richtig wussten, was wir für ein Projekt machen wollten, entschlossen wir uns, eines gemeinsam zu machen. Nach längerem Überlegen kam uns die Idee, dass wir in einer Woche von hier bis ins Wallis laufen könnten. Unsere Ziele bei diesem Projekt waren es, einerseits Selbstverantwortung zu übernehmen, aber auch Durchhaltevermögen zu zeigen. Die Strecke ins Wallis führte uns über 260 Kilometer quer durch die Schweiz. Die Wanderung ins Wallis beinhaltete aber weit mehr als nur die eigentliche Wanderung an sich. Daneben war eine ausführliche Planung notwendig, die sich als weit umfassender herausstellte als anfangs gedacht. Nach Vollendung unserer Reise ging es darum, unsere Erlebnisse zu dokumentieren und ein kleines Filmchen zu gestalten. Diese beiden Endprodukte unseres Projekts sind unten verlinkt.

Fazit: Wir haben eine solche Reise stark unterschätzt. Unter anderem die starken Fussschmerzen oder auch die Zufuhr von Energie. Das grösste Übel war jedoch der rund zwölf Kilogramm schwere Rucksack, den wir mitschleppen mussten. Trotz dessen würden wir ein solches Projekt nur weiterempfehlen. Es ist ein Erlebnis, dass uns bestimmt ein Leben lang in Erinnerung bleiben wird.

Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document BF Wallis 12.06.2021

Weitere Informationen.

Fusszeile